Zum dritten Male führte die Bürgerbewegung Bergwinkel (BBB) eine Gedenkveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit in Schlüchtern durch.

Die erste Veranstaltung fand mit dem vormaligen Staatssekretär Rainer Bomba statt, dem man am 3. Oktober 2020 durch den Fraktionsvorsitzenden Hans Konrad Neuroth herzliche Genesungswünsche übermittelte. Die zweite Veranstaltung im Jahr 2019 wurde von Dr. Constantin v. Brandenstein Zeppelin gestaltet. Im Jahr 2020 war es der BBB gelungen, als Hauptredner den ehemaligen Vize -Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Günter Frenz (CDU) aus Sannerz zu gewinnen. Ausnahmsweise fand die Veranstaltung im „Saukopfstübchen“ in Elm statt, aufgrund der Hygienebestimmungen konnte man sich nicht in der gewohnten Räumlichkeit in Schlüchtern treffen.

Dennoch waren zahlreiche Mitglieder der Bürger Bewegung Bergwinkel sowie Fraktionsmitglieder und Gäste der Einladung gefolgt. Günter Frenz setzte sich mit dem Thema 30 Jahre Wiedervereinigung auseinander und gab einen geschichtlichen Abriss über das, was seinerzeit zur Wiedervereinigung geführt hatte. Frenz erinnerte an die Flüchtlinge in der Prager Botschaft und an die befreiende Aussage des damaligen Außenministers Hans Dietrich Genscher und des Kanzleramtsminister Seiters. Er bezog sich auf die langwierigen Verhandlungen, die Helmut Kohl mit der Sowjetunion, den USA, Großbritannien und Frankreich führte. Das alles habe dann erst die Wiedervereinigung möglich gemacht.

Die ersten freien Wahlen fanden in der vormaligen DDR statt; damals gab es „ nur“ eine Wahlbeteiligung von knapp 90 % und die demokratischen Kräfte seien aus dieser Wahl gestärkt hervorgegangen. Frenz ging auch auf die Stellung des ehemaligen Parteisekretärs Gorbatschow ein, der mit den Begriffen Perestroika und Glasnost für diese Wende Sorge getragen hat. Unvergesslich auch der Auftritt beim 40. Parteitag der SED mit der Mahnung „wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“. „All das hat zu der friedlichen Revolution ausgehend von den Bürgern aus der DDR geführt und alle,“ so Frenz weiter, „sollten froh und glücklich sein, dass es zu einer solchen Wiedervereinigung in Deutschland gekommen ist.“

Frenz wurde zu Beginn der Veranstaltung durch die neu gewählte BBB-Vorsitzende Sylke Schröder herzlich begrüßt. Hans Konrad Neuroth überbrachte zu Ende der Ausführung ein kleines Gastgeschenk und bedankte sich herzlich bei Frenz für die Zeit, die er sich für diesen Vortrag genommen hat. Im Anschluss konnte bei selbstgemachten Kuchen, Kaffee und Getränken der Tag der Deutschen Einheit gebührend gefeiert werden. Neuroth betonte, dass man auch im nächsten Jahr wieder eine vergleichbare Veranstaltung vorbereiten werde.

Zur Veranstaltung wurde ein YouTube Film gedreht, der auch jetzt schon online einsehbar ist. Neuroth machte auf den neuen Auftritt der BBB auf Facebook aufmerksam; dort sind die Filme ebenfalls bereits abrufbar, sowie kurze Clips von der Veranstaltung und anderen Ereignissen aus Schlüchterns Kommunalpolitik.